NEUE CHANCE FÜR CALLAWAY COMPETITION.

By Posted in - Allgemein on April 26th, 2018

Callaway Competition sinnt nach dem eher bescheidenen Auftaktwochenende in Oschersleben bei der Auslandspremiere des ADAC GT Masters im tschechischen Most auf Wiedergutmachung.

Callaway Competition reist am kommenden Wochenende (27.-29. April) zum zweiten Saisonlauf des ADAC GT Masters erstmals nach Tschechien, wo die „Liga der Supersportwagen“ im Autodrom von Most seine Premiere feiert.

Das Autodrom Most liegt nahe der Grenze zu Deutschland und befindet sich eine knappe Autostunde nordwestlich der tschechischen Hauptstadt Prag. Der 4,212 Kilometer lange Kurs ist die insgesamt 13. Strecke, auf dem die Supersportwagen seit ihrer Premieren im Jahr 2007 antreten.

Für die Mannschaft aus Leingarten bei Heilbronn heißt es nun, neue Strecke neues Glück. Nach dem der Technikteufel der Valvoline/Roller Corvette einen punktlosen Saisonstart vor zehn Tagen in Oschersleben bescherte, will Callaway Competition mit seiner Corvette C7 GT3-R (während der Rennen eines der schnellsten Fahrzeuge im Feld) nun wieder voll angreifen und sinnt auf Wiedergutmachung.

„Der Grund für die ernüchternden Ergebnisse in Oschersleben waren Benzindruck Probleme, welche nur nach einem Motorstart, während der Rennen aufgetreten sind. Die Ursache war vor Ort noch nicht ganz klar. Wir haben die Zeit seit Oschersleben genutzt den Fehlerhergang zu orten und sind zuversichtlich diesen abgestellt zu haben. Das Positive in Oschersleben war sicherlich unsere Rennpace, uns ist  aber bewusst dass wir noch Aufhohlbedarf bei der Qualiying pace haben. Das Ziel müssen 2 solide Punktergebnisse sein  …“ so Teamchef Mike Gramke.

Wir haben in Oschersleben gezeigt, dass die Gesamtperformance stimmt. In Most setzen wir neu an und ich bin sehr zuversichtlich, dass wir dort wieder ein Wort um die vorderen Plätze mitreden können. Unser Ziel wird es sein, so viele Punkte wie möglich mit nach Hause zu nehmen.“   Daniel Keilwitz (28/Villingen)

„Ich bin nach meinem vergangenen Wochenende in Monza richtig motiviert und freue mich schon mit Callaway auf Most. Die Rennstrecke ist für unsere Corvette natürlich neu und es gab ein paar Änderungen in der „Balance of Performance“, aber ich bin dennoch sehr zuversichtlich. Das Team ist super drauf und macht einen guten Job. Gegen einen Pokal und etwas Schampus hätte ich kommendes Wochenende nichts einzuwenden.“  Marvin Kirchhöfer (24/Markkleeberg)

Die Rennen des Premieren-Wochenendes in Most werden jeweils am Samstag und Sonntag ab 13:00 Uhr von SPORT1 live und in voller Länge übertragen. Außerdem sind sie online im Livestream auf sport1.de, adac.de/motorsport und youtube.com/adac zu sehen.

Text: A.Dannenberg / Motorsport-Karriere.de                                                                                                                         Foto: Burkhard Kassan

Please leave a Comment...